1921

Walter Jahn gründet im Gebäude einer alten Ziegelei Am Anger 11a in Bad Blankenburg die Tischlerei Jahn.

1922 – 1930

Nur mit Mühe übersteht der kleine Handwerksbetrieb Inflation und Weltwirtschaftskrise. Der sich schnell verbreitende gute Ruf des Unternehmens verhilft der Firma in der Folgejahren zu neuem Aufschwung.

1946

Sohn Helmut Jahn, der als einziger von drei Brüdern den Krieg überlebt, steigt als gelernter Kaufmann in den väterlichen Betrieb ein, lässt sich zum Tischler ausbilden und führt gemeinsam mit seinem Vater den kleinen Familienbetrieb.

1975

Firmengründer Walter Jahn, der bis zum letzten Tag mit Beharrlichkeit an der Werkbank arbeitet, stirbt unerwartet nach einem Unfall im Alter von 85 Jahren. Helmut Jahn und seine mithelfende Ehefrau arbeiten nun allein in der Tischlerei.

1990

Als sich unter den Bedingungen der Marktwirtschaft neue Möglichkeiten eröffnen, übernimmt Sohn und Enkel Georg Jahn, der seine Tischlerausbildung 1980 im elterlichen Betrieb begann und 1986 den Meisterbrief erwarb, die Tischlerei.

1995

Da die Ressourcen im alten Gebäude Am Anger 11a ausgeschöpft sind, zieht das Unternehmen nach gründlicher Renovierung und baulicher Anpassung des Gebäudes in die Hermann-Petersilge-Straße 13. Die Angebotspalette kann durch einen Holzfachmarkt erweitert werden.

2002

Mittlerweile beschäftigt die Tischlerei 28 Facharbeiter, drei Lehrlinge und vier kaufmännischen Angestellte und wird allen Aufgaben einer modernen Tischlerei gerecht.

2006

Ein erneuter Meilenstein für das Unternehmen ist erreicht, als man sich entschließt, die Produktionshalle um 500 qm zu erweitern und ein Holzbearbeitungszentrum zu integrieren. So wird die Produktion neuesten Anforderungen gerecht und noch größere Aufträge können zügig in höchster Qualität ausgeführt werden.

2007

Tobias Jahn steigt in vierter Generation in das Familienunternehmen ein. Infolge der Umstrukturierung firmiert das Unternehmen ab dem 01.09.2007 als Jahn GmbH.

2010

Lager- und Produktionsflächen werden um 1.800 qm erweitert. Die Möbelproduktion wird vollständig umgebaut und neue Maschinen angeschafft, um den Produktionsdurchlauf und die Lagerprozesse zu optimieren.

2011

Die Jahn GmbH feiert ihr 90jähriges Firmenjubiläum.

2013/ 2014

Erneute Verbesserung der Bearbeitungsqualität und Effizienz und Erweiterung der Produktionskapazität: Die Jahn GmbH erweitert Produktionsfläche (inkl. Lackiererei) um 300 qm, schafft neues zusätzliches CNC-Bearbeitungszentrum mit 5-Achs-Technologie und Verleimaggregat sowie Kantenbearbeitungszentrum an.

2016/ 2017

Die Jahn GmbH erweitert ihr Verwaltungsgebäude um 150 qm sowie den Lagerbereich und das Möbelfertiglager um 250 qm. Des Weiteren wird der Produktionsdurchlauf erneut optimiert.